Archiv für Mai 2013

Eichsfeldtag- mehr dagegen, als dafür!

Richtig Stimmung wollte beim diesjährigen „Nationalen Eichsfeld-Kundgebungs-Heimattag „(what.ever) letzten Samstag nicht aufkommen. Nach einem Vierteljahr des Trauerns und falschem Tränendruckens sollte ein wenig Gegrinse von Rechtsideologen auf einer isolierten Spaßveranstaltung schon zu erwarten sein.
Geboten wurde der schrumpfenden Schar Nichtsalsdeutscher die siffige Giftpilz-Hüpfburg, ein Hühnen-Clown, politische Büttenreden sowie Musiker mit Rechtsimage; stumpf abgerundet per Bier und Bratwurst nach Thüringer Art. Einige provisorische Ständchen rührten den Ideologie-Kot weiter an mit paradoxen „Bildungs“-angeboten, Nazi-Nippes und noch legalem Rechts-Schick. Das bewegende Motto des ebenfalls beworbenen, rechtsradikalen Events in Sangerhausen diesen Herbst gleicht einer konventionellen Muckibude. Die Nordhäuser NPD-Führung samt „‘freien‘ Kräften“ ließen es sich nicht nehmen im Schulterschluss mit Anmelder und gleichsam NPD-Vertreter des Kyffhäuser-Kreises ‚heise‘ Luft für den nächsten, unterbesuchten Reinfall zu verbreiten. Die grosse Anzahl extra angereister GegendemonstrantInnen wirkte auf die Heimtag- Besucher faszinierend und beeindruckend zugleich.

Es berichten:
publikative.org
noheimat
bnr

Leinefelde, wir kommen!

Alle raus aus dem Sessel und rein in den Demonstrationszug! Am Samstag, den 4.5., gilt es in Leinefelde wieder den Nazis in die braune Suppe zu spucken – nachdem der 1. Mai in Erfurt erneut eine Schlappe für die Naz*innen war, legen wir jetzt gleich noch ein Brikett nach und sorgen für Katerstimmung beim nationalen Unverstand…

Informationen findet mensch hier.