Aufkleber-Ralley

Stickerheft

Ihr kennt es noch. Damals. In der Schule, im Kindergarten, auf dem Bolzplatz: das Stickeralbum. Dank freundlicher Zuarbeit dürfen wir euch nun unsere Spezialedition vorstellen. Sammelt weiter fließig und tauscht untereinander. Wer Raritäten sein eigen nennt, darf auch gern mit uns tauschen.

Wurfsendung #253

Endlich Sommer,
schön den eigenen schwabbeligen Schweinenacken in der Sonne krusten, die den Außenbereich eines Schnellnahrungsbunkers trifft. Die Griffel voller Schwelen durch Gaming, rechtes Sozialmedien-Geseier oder durchs Verwammsen der Ahlen. Während in der einen Hand ein schwerer Stapel polizeilicher Vorladungen und Verfahren liegt, klebt die andere verwirrte Aufkleber.

Ob diese von den Klebenden überhaupt gelesen werden können, steht – für diese verborgen – auf einem anderen Blatt.

Auf, auf! Jetzt wird wieder gesammelt! Für eine saubere Stadt! Entnazifizierung jetzt!

Propaganda-Besen geschwungen!

Eine erneute Zusendung ideologisch belasteten Sondermülls hat uns erreicht.

243523134754253464667875654452

Danke für euren Support!
Mailt uns auch weiterhin eure Erfolge.

Rechts-Kleber Feb./Mär. 2013 NDH

Eine Einsendung zeigt den zur Zeit im Nordhäuser Stadtbild anfallenden Rechtspropaganda-Müll.

NDH STICKER VOL23

Kaum Neues – getauscht wird wie immer über das Postfach 1 33 7, Melmac.

Neue Einsendung

Nach einer kurzen Verschnaufpause freuen wir uns nun umso mehr, Ihnen die neuste Einsendung zum kreativen Umgang mit Nazi-Propagandamüll zu präsentieren:

Mit Freude stellen wir fest, dass der Kreis der für eine saubere Rolandstadt engagierten Menschen um einiges größer ist als pessimistischerweise vermutet und bedanken uns für das nette Bild. Den Kritikern sei eingestanden, dass im Hinblick auf Kreativität noch einiges an Schätzen zu heben ist, aber: „noch ist nicht aller Tage Abend“.

Erste Einsendung zur Aufkleber-Ralley

Mit großer Freude können wir nachfolgend ein weiteres Exempel aufführen, welches scheinbar von einer anonymen Aktionsgruppe erstellt wurde und in einem einschlägigen Twitter-Account einsehbar war:

Möglicherweise handelt es sich bei dem vorliegenden Bildmaterial um die Überreste der so genannten Aktionswoche der Kameraden vom nationalen Wurstversand Nordthüringen, deren glorreiche Außenwirkung in die Geschichte der Rolandstadt eingehen wird.
Da kann man nur weiterhin viel Spaß beim Kopieren linker Ausdrucksformen wünschen, da es ohne derartige angesagte Stilelemente ziemlich langweilig im Ideenschatz des tausendjährigen Reiches zu sein scheint – aber: einfach abwarten und Sauerkrautsaft trinken.

Kreativer Umgang mit Müll

Der eine oder andere von Ihnen hat sicherlich bereits davon Kenntnis genommen: Im gesamten Stadtbild finden sich Nazi-Aufkleber und -Plakate, die in summa als sinnloser Müll bezeichnet werden können. Die antifaschistische Stadtreinigung Nordhausen will sich jedoch mit der reinen Entfernung dieses Mülls nicht mehr zufrieden geben, sondern den Müll als Ausgangsbasis für etwas Positives verwenden.
Ein jeder, der eine Idee hat, was mit diesem Nazi-Propaganda-Müll Sinnvollles oder anderweitig kulturell Wertvolles angestellt werden kann, der kann seine Vorschläge, gerne auch in Form von Bildmaterial, an die antifaschistische Stadtreinigung seines Vertrauens senden.
Die besten Vorschläge werden – selbstverständlich anonymisiert – ausgestellt und gebührend gefeiert. Also werden Sie kreativ!

Ein erstes Beispiel findet der geneigte Interessent nachfolgend zur Schau gestellt: